Monatsarchiv

Juni 2017

Tricura unterstützt junge Schwimmer
Unternehmen

„Auf die Jungs ist Verlass“ –Tricura unterstützt Schwimmsport

Am Osterwochenende fand im Wardenburger Hallenbad zum 22. mal das Ostermeeting statt, ein renommierter, beliebter Schwimmwettkamf mit internationalem Ansehen, für den 1.600 Schwimmer gemeldet waren. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Tricura-Servicetechniker hätten die angereisten Schwimmer aus 21 Vereinen jedoch unverrichteter Dinge wieder fahren können. Der Grund: ein Wasserrohrbruch in der Nacht von Donnerstag auf Karfreitag. Aber unser Notdienst war schnell zur Stelle und der Schaden konnte behoben werden. „Auf die Jungs ist Verlass“, zeigte sich Silke Schütte, die leitende Schwimmmeisterin des Wardenburger Hallenbades, begeistert über die gute Zusammenarbeit mit Tricura.

 „Fuel in the Pool“: Trainingskleidung für Nachwuchsschwimmer

Und nicht nur in Notfällen unterstützt Tricura die Schwimmer in der Region Oldenburg. Schließlich sind wir Spezialist für Schwimmbadtechnik und -ausrüstung und da liegt es nahe, dass wir die neue Trainingskleidungs-Kollektion des Nachwuchskaders der Region Oldenburg unterstützen.  Im Vorfeld von Trainingslagern wurden die Teilnehmer mit neuen T-Shirts und Shorts ausgestattet und sind nun unter dem Motto „Fuel in the Pool“ unterwegs. „Das ist eine gelebte Partnerschaft“, freut sich Gernot Ingenerf, Leiter des  Landesstützpunktes Schwimmen der Region Oldenburg, über das Zustandekommen der neuen Kollektion. Nach dem Ostermeeting konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen die neue Kleidung gleich einsetzten. Die jüngeren Schwimmer des Nachwuchskaders arbeiteten im Trainingslager in Wolfsburg an Technik und Form für die anstehenden Meisterschaften. Die älteren Schwimmer durften zwölf Tage unter der Sonne Fuerteventuras trainieren.

Wie funktioniert die Nachwuchsförderung des Landesschwimmverbandes Niedersachsen?

Mit dem Ziel einer erfolgreichen Nachwuchsarbeit hat der Landeschwimmverband Niedersachsen (LSN) mit Sitz in Hannover dezentrale Stützpunkte in Hannover, Göttingen, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück zur Nachwuchs- und Spitzensportförderung gegründet. Gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen ist dies nötig, um allen Sportlern die Chance auf eine professionelle sportliche Ausbildung zu gewähren. An den Stützpunkten können die Kaderathleten optimal in Wasser- und Landeinheiten trainieren. Unterstützt werden sie dabei von einem Landestrainer und den hauptamtlichen und ehrenamtlichen Stützpunkttrainern vor Ort. Am Landestützpunkt des Landesschwimmverbandes in Oldenburg trainieren in verschiedenen Gruppen circa 60 talentierte Kinder und Jugendliche aus über zehn Vereinen der Region Weser-Ems.

Trainingscamp auf Fuerteventura